Feiertage im Finnland-Lexikon

Wenn die Finnen feiern, geht es meistens hoch her. Manchmal wird jedoch bei Festen eine große Ernsthaftigkeit an den Tag gelegt. Im Grunde gestalten sich die Feste aber nicht viel anders als auch sonst im europäischen Kulturkreis. So ist Weihnachten stets ein Fest der Familie, das man im Kreise seiner Lieben begeht. Allerdings wird in Finnland an diesem Tag auch der verstorbenen Verwandten gedacht und so gehört wie selbstverständlich ein Friedhofsbesuch zum Programm der Weihnachtsfeiertage. Dabei werden auf den Gräbern Kerzen angezündet, um der Toten zu gedenken. Erst am zweiten Weihnachtsfeiertag werden Freunde besucht. Ein besonderer Tag ist der 6. Dezember. An diesem Tag feiern die Finnen ihre 1917 erworbene Unabhängigkeit. Da an diesem Tag auch der Opfer gedacht wird, wird dieser Tag ernst und feierlich begangen. Der Staatspräsident gibt einen großen Empfang mit geladenen Gästen aus aller Herren Länder, der sogar live im Fernsehen übertragen wird. Die Fastnacht wird dann wieder ausgelassener gefeiert.

Richtig rund geht es dann in der wärmeren Jahreszeit. Der Erste Mai hat beinahe schon Karnevalcharakter. Dieser Tag ist der Tag der Arbeiter und Abiturienten und fällt genau wie in Deutschland der Vatertag eher feuchtfröhlich aus. Groß gefeiert wird natürlich beim Mittsommernachtsfest, das auch als Johannisfest bekannt ist. An diesem Tag wird mit Freunden und Familie getanzt und gegrillt. Es werden Lagerfeuer gemacht und gesellschaftliche Kontakte in lockerer Atmosphäre gepflegt. Um diese Zeit beginnen meistens schon die großen Ferien und wer zu den Glücklichen gehört, zieht um diese Zeit in sein ländliches Sommerhaus um.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Amtssprache: Finnisch
und Schwedisch
Hauptstadt: Helsinki
Einwohnerzahl: ~5,4 Mio.
Fläche: 338.431 km²
Währung: Euro
Nationalfeiertag: 6. Dezember
Kfz-Kennzeichen: FIN
Internet-TLD: .fi
Telefonvorwahl: +358